Ist der Schmuck beim Goldschmied nicht viel teurer als beim Juwelier?

Nicht generell. Hier lohnt es sich Verarbeitung, Material und Qualität zu vergleichen. Bei industriell gefertigter Ware wird auf möglichst günstige Herstellungskosten geachtet. Hierfür werden z.B. nur 333er (8 kt) Gold, Steine (auch künstlich) und Perlen mit niedriger Qualität verwendet und auf Massenproduktion gesetzt. Eine weitere Möglichkeit die Kosten zu senken, ist möglichst dünnes Material und / oder viele Hohlräume einzubauen. Damit wird weniger Material benötigt, was aber zu einer kürzeren Lebensdauer und schneller Abnutzung (Kratzer, Dellen) führt.

Wir fertigen ab mindestens 585er (14 kt) Gold und höherwertig bis Feingold. Bei den Edelsteinen und Perlen können wir Ihnen verschiedene Preisklassen anbieten, die speziell zu Ihren Wünschen passen. Bevor Sie sich endgültig entscheiden, bekommen Sie einen unverbindlichen Kostenvoranschlag von uns.

Maschinell gefertigte Ware kann beim Juwelier günstiger sein, wobei Markenware oft nur durch den besonderen Namen teuerer ist, nicht unbedingt aufgrund der Qualität des Schmuckstückes. Das Gleiche gilt für Schmuckstücke, die über das Internet verkauft werden.

Goldschmiede Robert Reffle
Kirchtruderinger Str. 25
81829 München

Tel. + 49 (0)89 439 27 55
Fax + 49 (0)89 439 79 90

E-Mail: goldschmiede(at)reffle.com
Mo. bis Fr. 9 – 13 und 14 – 18 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung

Konzept, Gestaltung und Realisierung
www.bcp-grafikdesign.de